LKH - Grüne/UG-Offensive gegen FPÖ/FPK/BZÖ-Gesundheitsabbau

Die ersten 100 Menschen gegen die Privatisierung und Ausbeutung im LKH

Kärnten ist anders: Politiker stärken marode Banken mit Milliardenhaftungen und LKH Mitarbeiter bekommen nicht einmal die Inflation angepasst!

Bei den LKH Mitarbeitern beginnt der Raubzug Landespolitik:

Weiters geschieht dies ohne vorherige Information des Personals!

LKH Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten wertvolle Arbeit und helfen Menschen. Das können viele Politiker nicht von sich behaupten! Im Gegenteil Sie verschwenden Geld und zerstören damit Arbeitsplätze. Betriebsräte aller Parteien (ausser von Seiten des BZÖ) kämpfen gegen diese unfaire Behandlung

Die Senkung der Lohnkosten kann der erste Schritt einer Privatisierung des LKH sein, denn nur ein LKH mit niedriegen Lohnkosten ist für Investoren interessant.

Hilf mit dagegen etwas zu tun, hilf mit und lade ein paar deiner Facebook Freunde zu http://www.facebook.com/group.php?gid=229569124401 ein, damit wir auch übermorgen noch ein Landeskrankenhaus und keine privatisierte Lungenabteilung sponsored by Malboro haben.

Veröffentlicht am Dienstag, 15. Dezember 2009 um 17:52