Jahresbudget für Umweltschutz verzehnfachen

Der Rechnungsabschluss zum 31. Dezember 2009, der AK Kärnten, zeigt finanzielle Aufwendungen in der Höhe von € 198,20 im Bereich des Umweltschutzes. Dies bedarf unserer Ansicht nach einer dringenden Änderung. Unter den vielen wichtigen Bereichen die, die AK abzudecken hat, darf der Umweltschutz kein Stiefkind sein. Denn Arbeitnehmerschutz ist auch Umweltschutz. Durch sinnvolle Investitionen in neue Berufsspaten (green jobs) werden neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Arbeiterkammer Kärnten sollte durch Aktionen verstärkt auf Umweltschutz und Schonung Ressourcen aufmerksam machen.

Im Voranschlag für das Jahr 2011 findet sich für den Bereich Umweltschutz im Sachaufwand keine Erhöhung. Während dessen findet sich beispielsweise im Bereich der Wirtschaftspolitik eine Erhöhung von 28.000 Euro, das entspricht 28% mehr Geld für diesen Bereich.

Die Vollversammlung der AK Kärnten möge daher beschließen:

Das Jahresbudget von € 3000,- ist im Bereich und Umweltschutz zu verzehnfachen. Es müssen in der Arbeiterkammer mehr Umweltpolitische Maßnahmen gesetzt werden. Zu diesem Zwecke soll sich eine Arbeitsgruppe zusammenschließen, die Aktionen im Bereich Umweltschutz und Umweltpolitik plant und koordiniert.

Dieser Antrag wurde von Daniela Deutsch eingereicht, am Freitag, 12. November 2010 in der Vollversammlung behandelt, und angenommen.

kaernten.arbeiterkammer.at/online/antrag-58072.html